Die Cashcow Erfahrung – was steckt alles im Kurs vom Wolf?

Cashcow der Kurs Erfahrung

Wenn man den Namen und die Überschrift liest, könnte man meinen: wieder so ein Online-Kurs, mit dem einem das schnelle Geld im Internet versprochen wird. Doch halt… Wenn man genauer hinsieht, erkennt man, dass der Influencer Wolfgang Mayr hier einige Vorurteile direkt aus dem Weg räumen möchte. Geld verdienen im Internet per Affiliate Marketing ist definitiv möglich, und zwar langfristig und seriös.

Was steckt alles drin in der Cashcow? Ich habe mir den Kurs zugelegt und unter die Lupe genommen. Hier kannst Du meine Erfahrung lesen. Dann kannst Du selbst entscheiden, ob sich der Kurs für Dich lohnen kann.

Vorweg: Dieser Kurs sagt Dir NICHT, wie Du besonders schnell Geld verdienst. Er zeigt Dir Möglichkeiten, Dein Online-Business langfristig aufzubauen. Dadurch wirst Du unabhängiger von kurzfristigen Trends und Anbietern.

Was ist die Cashcow?

Die Cashcow ist ein Videokurs über Affiliate Marketing von Wolfgang „der Wolf“ Mayr. Er zeigt Dir aus langjähriger Erfahrung seine besten Tipps & Tricks, wie Du ein eigenes Affiliate Marketing Business mit möglichst wenig finanziellem Einsatz langfristig aufbauen kannst. Damit hebt er sich wohltuend von vielen anderen Größen in der Branche ab.

Der Kurs ist für absolute Anfänger geeignet, da alles von Grund auf erklärt wird. Auch wichtige Themen wie DSGVO werden behandelt. Du erfährst Schritt für Schritt, wie Du eine eigene Webseite erstellst, E-Mail Marketing einrichtest und Besucher auf Deine Seite holst.

Bevorzugt wird hier auf kostenlose oder kostengünstige Methoden eingegangen, wohl wissend, dass mit falsch eingesetzter bezahlter Werbung viel Geld verbrannt werden kann. Ebenso wenig werden teure Tools empfohlen, diese sind nämlich für den Anfang überhaupt nicht notwendig.

Wer ist der Wolf?

Der Wolf heißt mit bürgerlichem Namen Wolfgang Mayr und gibt unter anderem mit seinem Youtube-Kanal „Der WOLF – Digital Economy“ wertvolle Tipps und hat auch schon so manchen Betrug in dieser Branche aufgedeckt. Er hat sich viele Jahre intensiv mit Affiliate Marketing beschäftigt, ist Webseitenbetreiber und hat nach eigener Aussage knapp die Million an Umsatz geknackt.

Der Wolf weiß also, wovon er spricht. Außerdem ist er als Produzent in seiner eigenen Filmwerkstatt in Wien tätig. Der Kurs ist eigentlich daher entstanden, dass ihn immer mehr Menschen dazu befragt haben, warum er denn noch keinen eigenen Kurs zum Thema Affiliate Marketing veröffentlich habe.

Welche Inhalte sind in der Cashcow enthalten?

Der Kurs selbst ist im Jahre 2019 entstanden und wird laufend aktualisiert. Du kannst Dich also immer auf die aktuellsten Strategien freuen. Der Wolf hat seine Erfahrung aus den letzten 10 Jahren Affiliate Marketing in den Kurs einfließen lassen. Insgesamt gibt es 15 Stunden Videomaterial, gegliedert in 17 Kursmodule. Bei jedem Kapitel mit dabei sind exklusive Infos per PDF-Datei und nützliche, weiterführende Links.

HIER ZUR CASHCOW REPORTAGE

Blick unter die Haube

Die Cashcow Erfahrung

Beschreibung der Module, was ist drin?

1. Das richtige Mindset

Wenn Deine Einstellung zum Thema nicht passt, helfen auch die tollsten Strategien nichts – es wirkt dann wie eine Erfolgsbremse. Darum gibt Dir der Wolf in diesem Kapitel den richtigen Input zum Thema Mindset.

2. Affiliate Marketing Basiswissen

Hier geht es kurz und knapp darum, was Affiliate Marketing eigentlich ist, und wie Du damit Geld verdienen kannst. Außerdem werden die Vor- und Nachteile beleuchtet.

3. Fehler und Fallen

Leider gibt es auch schwarze Schafe. Im dritten Modul geht es deshalb um Fehler und Fallen, in die Du als Affiliate-Marketer treten kannst.

4. Gewerbeanmeldung und Finanzielles

In diesem Modul erfährst Du mehr über die Anmeldung eines Gewerbes in Deutschland und Österreich. Auch steuerliche Infos werden gegeben.

5. Erste Schritte, die nichts kosten

Organisation ist alles! Daher erfährst Du hier Basics wie die Anmeldung einer Gmail-Adresse oder Konten auf Social-Media Plattformen.

6. Erste Schritte, die wenig kosten

In diesem Kapitel erfährst Du mehr über das Bestellen einer eigenen Domain und Webhosting. Außerdem noch geniale Tipps, wie Du dabei ordentlich Geld sparen kannst.

7. WordPress – die wichtigsten Plugins

Hier zeigt Dir der Wolf, welche Plugins er für seine WordPress-Seiten nutzt und warum diese ach für Dich sinnvoll sein können.

8. Squeeze und SEO-Pages

Kapitel 8 zeigt Dir, was der Unterschied zwischen normalen SEO-Webseiten und Landing- bzw. Squeeze-Pages ist. Außerdem erfährst Du, wie Du solche Seiten aufbaust.

9. DSGVO

Dieses Kapitel widmet sich ganz der DSGVO-Bestimmungen – was diese für Online-Marketing bedeuten und wie Du sie auf Deine Webseiten implementieren kannst.

10. Traffic-Generierung

Jetzt geht es ans Eingemachte – nämlich wie Du Besucher auf Deine Webseiten bringst. Ein sehr wichtiges Kapitel, daran scheitern viele. Tipp: es gibt nicht nur Facebook 😉

11. Storytelling

Produkte werden über Emotionen und Gefühle verkauft, eher weniger über harte Fakten und Details. Dies und weitere Infos erfährst Du hier.

12. Social-Media-Kanäle nutzen

Der Wolf geht hier ausführlich auf die Nutzung von Facebook, Youtube, Instagram, Twitter und Pinterest für Dein Business ein.

13. E-Mail Marketing

Dieses Kapitel verdeutlicht, wie nützlich die Verwendung von E-Mail Marketing ist. Dieses ist nicht etwa veraltet, sondern nach wie vor ein wichtiger Baustein im Online-Business.

14. Webinare und VSL

Hier erfährst Du, wie Du Webinare auch für die Empfehlung von Affiliate-Produkten einsetzen kannst. Außerdem alles wichtige über Video-Sales-Letter (VSL).

15. Outsourcing und Geschäftsaufbau

Kapitel 15 zeigt wertvolle Infos, wie Du anstehende Arbeiten outsourcen kannst, sodass Dir mehr Zeit für die Arbeit als Geschäftsführer bleibt. Außerdem geht es um Messebesuche für Affiliates.

16. Affiliate-Hacks und Strategien

Ein ganz besonderes Schmankerl gibt es mit diesem Kapitel – hier erfährst Du bisher nicht veröffentlichte Affiliate-Hacks, die es so in keinem anderen Kurs gibt.

17. Builder-All

Das letzte Kapitel befasst sich mit der All-In-One Software Builder-All. Du erfährst die Vorteile, aber auch die Nachteile einer solchen Software. Außerdem wird erläutert, wie Du Builder-All weiterempfehlen kannst.

Welche Upsells gibt es dazu?

Als Upsells gibt es einmal das E-Book „Die ultimative Forenliste mit 2300 Foren“ für 19,90€ und das WOLF Skype-Coaching für 2 Stunden um 198€. Das E-Book beinhaltet eine Liste mit 2300 geprüften Foren, die Du als kostenlose Traffic-Quelle nutzen kannst. Beim Skype-Coaching darfst Du den Wolf 2 Stunden lang mit Fragen zum strategischen Vorgehen in Deinem Business löchern 😉

Welche Probleme löst die Cashcow?

Die Cashcow räumt mit einem leider noch immer kursierenden Vorurteil auf, und zwar dass Geld verdienen im Internet nur bei absoluten Profis funktioniert. Selbst als absoluter Anfänger werden Dir alle wichtigen Begriffe und Vorgehensweisen erklärt, die Du im Alltag mit einem Affiliate-Marketing-Business brauchst.

Der Wolf gibt ebenfalls Tipps, wie Du beim Aufbau eines solchen bares Geld sparen kannst und verzichtet auf teure Upsells, die nur den Verkäufer reich machen. Die Strategien sind darauf ausgelegt, möglichst langfristig zu funktionieren. So kannst Du sicher sein, dass sich getane Arbeit am Anfang auch später noch auszahlen wird.

Ist die Cashcow für Anfänger geeignet?

Ganz klares Ja! Da gibt es auch nicht mehr viel hinzuzufügen. Selbst wenn Du noch nie irgendetwas mit Affiliate Marketing zu tun hattest, wirst Du behutsam in die Materie eingelernt. Solltest Du dennoch mal eine Frage haben, kannst Du Dich gerne per E-Mail an den Wolf wenden.

JETZT DIE CASHCOW HIER SICHERN

Welche Zusatzkosten solltest Du einkalkulieren?

Du erfährst im Kurs, wie Du komplett kostenfrei starten kannst. Das funktioniert in der Regel über Social Media Plattformen. Wenn Du Dich jedoch unabhängiger und langfristiger ausrichten möchtest, empfehle ich die „übliche“ Grundausstattung eines Affiliate, die da wären:

  • Webhosting + eigene Domain ca. 60-120€ pro Jahr
  • Pagebuilder ca. 99€ pro Jahr
  • E-Mail Marketing Tool Mailpoet-Plugin (kostenlos), oder Getresponse (13€ pro Monat) bzw. Klicktipp ab 27€ pro Monat

Wie Du siehst, ist das nichts im Vergleich zu den Kosten, die Du für ein Offline-Business zu tragen hättest 🙂

Gibt es einen Support?

Ja. Bei allen Fragen steht Dir der Wolf per E-Mail zur Verfügung.

Wann solltest Du Dir die Cashcow nicht kaufen?

Wenn Du über Nacht schnell reich werden möchtest, bringt Dir auch dieser Kurs nichts 😉 Außerdem muss Dir klar sein, dass Du am Beginn ordentlich ranklotzen musst, damit Du später die Früchte Deiner Arbeit ernten kannst. Das heißt, Du musst etwas tun und die Strategien umsetzen. Dann vielleicht noch, wenn Du schon Affiliate-Marketing-Vollprofi bist und bereits im Lamborghini sitzt – ja dann hilft Dir dieser Kurs eventuell auch nicht mehr weiter 🙂

Was gefällt mir gut?

  • sehr anfängerfreundlich
  • gute Übersicht
  • tolle Tipps vom Profi
  • seriös und ehrlich
  • leicht umzusetzen
  • guter Preis

Was gefällt mir weniger gut?

  • Lektionen können nicht als „erledigt“ markiert werden

Fazit zu meiner Cashcow Erfahrung

Du bist neu im Affiliate-Marketing oder hast bisher keinen Erfolg gehabt? Dann kann ich Dir die Cashcow von Wolfgang „der Wolf“ Mayr empfehlen. Du lernst von der Pike auf, wie Du ein erfolgreiches und vor allem langfristiges Affiliate-Marketing Business aufbaust. Und wenn Du bereits Erfahrungen hast, vielleicht liefert Dir dieser Kurs das fehlende Puzzle-Teil.

Der Kurs ist sehr gut strukturiert und beinhaltet alles, was Du wissen musst – und ist dabei bei Weitem nicht überteuert. Solltest Du dennoch mal festhängen oder eine Frage haben, hilft Dir der Wolf kompetent weiter.

Wenn Du noch weitere Fragen hast / noch unsicher bist, klicke auf den folgenden Button, um Dir den FAQ-Bereich zur Cashcow anzusehen:

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Die Cashcow

9.2

Qualität Inhalt

9.5/10

Einsteigerfreundlichkeit

9.0/10

Preis / Leistung

9.4/10

Support

9.0/10

Pros

  • sehr anfängerfreundlich
  • gute Übersicht
  • tolle Tipps vom Profi
  • seriös und ehrlich
  • leicht umzusetzen

Cons

  • Lektionen lassen sich nicht als "erledigt" markieren